Wildsaue vum Klingelberg

Stein auf Stein

Durbach, 29.11.2014

Dieser Tag begann früh. Sehr früh. Schon früh am Morgen kamen die ersten Arbeiter und fingen an. Denn an diesem Tag wurde die Mauer errichtet. Unten wurde Dachpappe mit eingemauert, dass falls aufgeschichtet wird, es wasserdicht bleibt und die Nässe nicht zum Problem wird.


Um das eigentliche Gebäude herum, wurden die Fundamente für die Stützen des Balkons errichtet. An das 1. Obergeschoss wird nämlich ein Balkon gebaut und damit der auch auf jeden Fall hält, wurden nun rund ums Gebäude die Fundamente für die Stützen errichtet. Zwar erkennt man es nicht so gut, aber das Drahtgerüst wird später mal mit Beton aufgefüllt. So kann es richtig gut Halt geben.


Auch in dem "Gebäude" hatte ich so eine werdende Stütze entdeckt. Sie soll später mal von innen das 1. OG stützen.


Das Vereinsheim wird später ein Erdgeschoss als Lager- und Versorgungsraum haben, während im 1. Obergeschoss das eigentliche Vereinsheim eingerichtet wird.
Es wird, wie schon in einem früheren Post angekündigt, ein Lift geben. Dafür wurde der Schacht nun fertig gestellt und mit einer Holzpalette abgedeckt, damit keiner hineinstürzt kann.

Am Nachmittag sah das ganze Vereinsheim nun so aus:


Während des Mauerns wurde gleichzeitig noch an einer anderen Sache gebaut: Es wurden nun Gräben für die Rohre, die das Schmutz- und Regenwasser entsorgen sollten gezogen. Sie verlaufen an der Westseite des Vereinsheim Richtung Süden zum Bach hin.


Die weiteren Steine, die sich auf der Baustelle lagerten, ließen keinen Zweifel, dass bald wieder alle fleißig am Mauern und Arbeiten (oder wie man hier sagt: Schaffen) sein werden.